SaBaKi-Tanzreise Portugal 2019 – Tag 3

Am Morgen stehen wieder 3,5 Stunden Training auf dem Programm. Die Bodyisolation läuft schon runder – Schultern und Hüften werden lockerer. Im Salsa werden heute Enchufla, Dile Que No, Insight turn, Outsight turn und Cross Body Lead zusammengefügt. Die Body Roll im Bachata ist zum Glück nur für die Frauen 😉


Für unsere Anfänger ist die Kizombafolge schon eine kleine Herausforderung, die am Ende aber perfekt umgesetzt wird. Tagesziel erreicht – dann kann es beruhigt zu unserem Ziel am Nachmittag gehen.

Óbidos steht auf der Sightseeing-Liste. Die historische Kleinstadt ist von einer komplett erhalten gebliebenen, vollständig begehbaren Stadtmauern umgebenen.

Der Ort ist bekannt für seien blumengeschmückten Gassen mit zahlreichen kleinen Läden, die zum Verweilen einladen und den vielen Kirchen, die den Weg säumen – die meisten davon werden aber nicht mehr als Bethäuser genutzt, man findet Büchereien, Ausstellungen und anderes darin.

Eines der vielen historischen Gebäude nutzen wir dann auch mal für ein Teamfoto – Travel & Dance in Portugal.

Travel & Dance Team in Portugal

Natürlich probieren wir auch die Spezialität der Region. Ginjinha oder Ginja ist ein portugiesischer Likör, der aus Sauerkirschen hergestellt wird. Er wird in Óbidos an jeder Ecke ausgeschenkt und sehr lecker in einer Schokoladen Tasse serviert.

Ginja in Schokoladen-Tasse – sehr lecker

Natürlich gehen wir auch heute wieder gemeinsam Essen, leider mit weniger Glück, als die Tage zuvor.

Auch, wenn einer heute ohne ganze Mahlzeit bleibt, lässt das die Stimmung bei uns nicht sinken 😉

%d Bloggern gefällt das: